openlearninglabs ´Produktentwicklung mit Design Thinking´

Beschreibung

In Scrum ist es Aufgabe des Product Owner, die Visions der Stakeholder in ein Product Backlog zu bringen. Der Scrum Master hat es wiederum zum Ziel, durch sein Coaching alle Beteiligten im Prozess, also auch den Product Owner bei Erstellung des Backlogs, zu unterstützen. Auch in anderen agilen Projektmethoden wie z.B. Kanban ist es ebenfalls meist an einer Person, diese Aufgabe zu meistern. Ganz im Sinne der Agilität handelt es sich bei einer Vision oft nur um eine Produktidee oder eine grobe Vorstellung zu einem Produkt. Wie bringe ich diese Produktidee zum Fliegen? Wer kann dabei helfen, eine ursprüngliche Idee in eine konkrete Produktentwicklung  mit konkreten Features zu wandeln, woraus ein Endprodukt entsteht, welches auch im Markt angenommen wird?

Design Thinking ist ein Ansatz, der genau auf diese zentralen Fragen Antworten bereithält. Mit Design Thinking werden die Bedürfnisse der Nutzer / Kunden spielerisch herausgearbeitet und in den Mittelpunkt aller weiteren kreativen Handlungen gestellt. Ziel ist es, durch diese Nutzerzentrierung ein Produkt zu schaffen, welches auf Basis der User Experience entwickelt wird. Getreu nach dem Motto „fail fast, fail cheap“ werden in Design Thinking mit sehr einfachen Mitteln frühzeitig Prototypen in Interaktion mit dem User entwickelt. Diese Prototypen werden dann in Iterationen immer weiter ausgebaut. Sehr bald entsteht dadurch eine konkrete Vorstellung eines Produkts bzw. von Features, welche aufgrund des Vorgehensmodells durch ihre Kunden mitgestaltet wurde.

Ziele dieses Trainings:

  • Hintergründe und Idee von Design Thinking kennen lernen
  • Die Tools in diesem Vorgehensmodell kennen lernen
  • In gemeinsamen Sessions das Erlernte praktisch einüben und verankern
  • Zusammenhang des Nutzens von Design Thinking für Scrum Projekte erkennen

Dauer: 2 Tage

Inhalt

In diesem Seminar erarbeiten wir anhand konkreter, praktischer Fallstellungen und Übungen gemeinsam die Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Elemente aus Design Thinking für agile Projekte wie z.B. Scrum oder Kanban. Das heißt, dass theoretische Grundlagen und die praktische Umsetzung Hand in Hand gehen. Anhand dieser Übungen werden die Teilnehmer/innen in die Lage versetzt, das Erlernte im Alltag zu nutzen.

Elemente im Seminar:

  • Theorie und Nutzen von Design Thinking
  • Einnehmen der Nutzersicht
    • Interviews
    • Customer Journey
    • Creative Reframing
  • Ideenfindung
    • Brainstorming
    • Brainwriting
    • Idea napkin
    • Why-how-laddering
  • Prototypisierung und Test
    • Prototyping
    • Customer Feedback
    • Wrap-up

Teilnehmer

Dieses 2-tägige Seminar bietet in erster Linie Product Ownern aber auch anderen Beteiligten in agilen Projekten wie Stakeholder, User, Tester, etc. eine optimale Vertiefung bzw. Ergänzung ihrer Kompetenzen in Bezug auf kreative Erstellung und Ausgestaltung von Produkten. Auch Scrum Master können so ihr Wissen bzw. ihre Skills erweitern, um die Beteiligten in Scrum Projekten zielführend zu coachen.

Für alle Personen, die schwierige Marktumfelder und weitreichende, komplexe Anforderungen leichter meistern und in ausgereifte Produkte überführen wollen, ist dieses Seminar die richtige Wahl.

Trainer

Holger Lotter hat sich aufgrund vieler persönlicher Erfahrungen zum Agilisten entwickelt. Er begleitet und gestaltet als Berater, Coach und Trainer agile Transformation von der Konzeption über das Sammeln von Erfahrungen bis hin zum iterativen Ausbau ganzer Verfahren in verschiedenen Bereichen wie IT, Marketing, Fachbereiche, etc.. Er fokussiert sich dabei nicht auf „die eine wahre Methode“, sondern entwickelte in Kollaboration mit Teams Kombinationsansätze, um die Stärken einzelner Methoden zu vereinen.

Simon Blake hat als Gründer und Geschäftsführer der launchlabs eine Vielzahl an passgenauen Methodentrainings durchgeführt und Innovationsprojekte wie auch Change Prozesse begleitet. Dabei unterstützt er Teams mit Ansätzen wie Lean Start-Up oder Design Thinking passgenau auf dem Weg zu einer gelebten Innovationskultur. Vom Aufbau einer komplett neuen Organisationseinheit mit Start-Up Charakter über das agile Aufsetzen eines Innovationsprojekts bis zu kurzen methodischen Impulsen.

Termine

München – 03. & 04.12.2018

vorläufiger Zeitplan:

  • erster Tag: (8:45 Uhr Registration) 09:00 – 17:00 Uhr
  • zweiter Tag: 9:00 – 17:00 Uhr

Frühbucherpreis: 1.648,15 €* (Netto 1.385,00 €) bis zum 03.11.2018 Preis 1.850,45 €* (Netto 1.555,00 €)

Anmeldung und Kontakt: hello@launchlabs.de

*Die Anmeldung zum openlearninglabs ´Produktentwicklung mit Design Thinking´ ist verbindlich mit Vorkasse, keine Stornierung möglich, Tickets sind übertragbar.

Artikel teilen