Die Leipziger Volksbank zu Gast in den launchlabs Berlin – Interview mit Vorstandsmitglied Andreas Woda

Die Kundinnen und Kunden noch besser verstehen – Das wollten 20 Mitarbeitende der Leipziger Volksbank. Bei einem einwöchigen Sprint im letzten Herbst haben sie dieses Ziel fest in den Blick genommen. Unterstützt wurden sie dabei vom Team der launchlabs Berlin.

An einem warmen Montagmorgen Ende September trafen sich 20 Mitarbeitende der Leipziger Volksbank im Innovationloft der launchlabs Berlin. Die Sonne schien durch die großzügigen Fenster der Kreativräume, und es begann eine aufregende Woche.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den versammelten Vorstand der Bank, namentlich Thomas Auerswald, Christoph Kothe und Andreas Woda sowie durch Dr. Simon Springmann und Katharina Birg von launchlabs erhielten die Teilnehmenden ein Briefing zum Hygieneschutz-Konzept und starteten direkt in die ersten Kundeninterviews. Dies geschah in einem hybriden Setting per Videokonferenzen.

Auf dieser Basis wurden am folgenden Tag mit Unterstützung von launchlabs die gesammelten Kundenbedürfnisse analysiert, systematisch Lösungsideen generiert und direkt erste Prototypen entwickelt. Mithilfe von wechselseitigen Feedbackrunden durch die cross-funktionalen Teams konnten die Lösungsansätze zügig verbessert werden und bereits Mitte der Woche den Kunden sowie dem Vorstand per Videokonferenz präsentiert werden.

Eine Besonderheit galt es dabei zu berücksichtigen: Im Jahr 2018 hat der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. das Marktbearbeitungskonzept für Firmenkunden veröffentlicht. Dieses Konzept war die Basis, auf der die neuen Lösungsideen aufbauen sollten. Hierfür wurde unter der fachkundigen Anleitung von launchlabs neben Design Thinking auch auf andere Methoden und Tools aus dem agilen Bereich zurückgegriffen. So wurde z.B. ein gemeinsames “Backlog” erstellt. Die Aufgaben wurden gesammelt, priorisiert, Kosten und Zeitaufwand in den Gruppen geschätzt sowie eine agile Projektplanung in Iterationen bis Anfang 2021 aufgesetzt. Außerdem wurde ein einfaches aber wirkungsvolles Kanban-Board erstellt, um den Arbeitsfortschritt für alle Teilnehmenden jederzeit sichtbar zu machen.

 

Im Interview mit Dr. Simon Springmann spricht Andreas Woda, Vorstandsmitglied der Volksbank Leipzig, über die Erfahrungen, die er und seine Kolleg*innen während des Sprints gesammelt haben. Er erzählt, welche Herausforderungen es gab und wie diese, auch mit Unterstützung der launchlabs, gemeistert werden konnten.

 

Artikel teilen